Liebe Stadtwerke Tornesch!

Herzliche Glückwünsche zum 25. Geburtstag wünscht der ADFC Tornesch-Uetersen!

Wir finden es großartig, dass wir in unserer Stadt ein Versorgungsunternehmen haben, das es sich zum Ziel gesetzt hat, uns nachhaltig mit grünen Energieprodukten zu beglücken. Und jetzt haben Sie sich auch noch ein schönes Gewinnspiel für uns ausgedacht.

Den schön gestalteten Aufkleber wollten wir gleich an unsere Fahrräder heften, um ein grünes Zeichen zu setzen und vielleicht sogar einen der attraktiven Hauptgewinne zu erhaschen.

Aber nein! Fahrräder sind von der Teilnahme ausgeschlossen, und das in einer Stadt, in der kein Weg zu lang ist, als dass man ihn nicht mit dem Fahrrad (oder zu Fuß) bewältigen könnte.

Entspricht es irgendeinem Nachhaltigkeitsideal, in unserer kleinen Stadt Menschen zu belohnen, die mit dem Auto zum Einkaufen fahren? Und uns Radfahrer zu ignorieren? Einige von uns beziehen sogar Strom für unsere E-Bikes von Ihnen.

Energie sparen ist zweifellos besser als „klimaschonende Energiegewinnung“.

Bis zum 30. September können Sie die Teilnahmebedingungen noch ändern. Es kann nicht in Ihrem Sinne sein, Fahrradfahrende auszuschließen.

Also vorwärts und hin zu einer wirklichen Energiewende!

Mit freundlichen Grüßen

ADFC Tornesch-Uetersen
Georg Janßen Gerd Linkhorst Thorsten Mann


Thorsten Mann

„Gib einem Menschen einen Fisch, und er kann sich einen Tag ernähren. Lehre einem Menschen das Fischen, und er kann sich sein Leben lang ernähren. Lehre einem Mann das Radfahren, und er merkt, dass das Fischen ein langweiliger Zeitvertreib ist.“ – Desmond Tutu

Du möchtest unsere Aktion „Fahrräder für Geflüchtete“ unterstützen oder suchst selbst ein Fahrrad?

X