Auch in diesem Jahr findet wieder die weltgrößte Fahrradkampagne STADTRADELN statt und lädt alle Kommunen ein, für mehr Radförderung und Klimaschutz in die Pedale zu treten. Die Stadt Tornesch ist dieses Jahr zum fünften Mal dabei, Uetersen zum vierten Mal. Los geht es schon am kommenden Montag.

Im letzten Jahr waren deutschlandweit über 800.000 Menschen aus über 2.000 Kommunen Teil der STADTRADELN-Kampagne und legten zusammen mehr als 160 Millionen Kilometer auf dem Fahrrad zurück.

Die Kampagne findet wie jedes Jahr zwischen Mai und September statt, wobei jede Kommune selbst entscheidet, in welchen drei Wochen sie dabei ist. Im Kreis Pinneberg haben wir uns dieses Jahr für den Zeitraum vom 30. Mai bis 19. Juni entschieden. Schirmherrin für den Wettbewerb im Kreis ist Landrätin Elfi Heesch.

Im letzten Jahr haben die Menschen im Kreis Pinneberg die Eine-Million-Kilometer-Marke geknackt. Dieses Jahr wollen wir noch mehr schaffen. Klimaschutz ist eine Gemeinschaftsaufgabe. Radfahren ist Klimaschutz im Kleinen, der zu einem großen Beitrag wird, wenn viele mitmachen.

Elfi Heesch, Landrätin des Kreises Pinneberg

Mit den „Neuen“ im Bunde, Schenefeld und Neuendeich, zählen wir mittlerweile 21 teilnehmende Kommunen im Kreis. Jetzt kommt es darauf an, dass sich viele Menschen für das STADTRADELN anmelden und in den drei Wochen des Wettbewerbs möglichst viele Kilometer mit dem Rad zurückgelegt werden. Der Organisator, das europäische Städtenetzwerk Klima-Bündnis, prämiert die aktivsten Kommunen. Auch die Metropolregion Hamburg macht ein Ranking der erfolgreichsten STADTRADELN-Kommunen. In diesem Jahr zeichnet zudem der Kreis Pinneberg zum ersten Mal die radaktivste Kommune aus.

STADTRADELN (c) Klima-Bündnis

Für die Teilnahme am STADTRADELN für die eigene Kommune ist eine Registrierung erforderlich unter: www.stadtradeln.de/registrieren

Nach der Registrierung kann man sich einem Team anschließen, ein eigenes gründen oder Solo in die Pedalen treten. Profi-Tipp: Der ADFC Tornesch-Uetersen hat bereits eine Gruppe in Tornesch und Uetersen gegründet. Leider sind städteübergreifende Gruppen nicht vorgesehen.

Begleitet wird das STADTRADELN von zahlreichen Aktionen. So findet am Samstag, dem 11. Juni, wieder der STADTRADELN-Tag im Kreis statt. Radfahrende können in 16 teilnehmenden Kommunen von 9 bis 18 Uhr Stempel sammeln und diese – zusammen mit ihrer Stempelkarte – beim Kreis einsenden und einen Gutschein für Fahrradzubehör gewinnen. Aber es gibt auch Give-aways an den Ständen, zumindest so lange der Vorrat reicht.

Wer noch ein paar Extrakilometer sammeln möchte, fährt am besten am Freitag, dem 3. Juni, bei der Bike Night mit. Für Teilnehmer aus Elmshorn, Tornesch und Uetersen erfolgt der Start gegen 22 Uhr am Rathaus Uetersen. Mit Polizeibegleitung geht es dann zur „Haseldörper Röökerkist“, die für uns extra ein paar Stunden länger geöffnet hat. Die Radtour ist als Demo angemeldet und endet um ca. 23 Uhr am Haseldorfer Hafen.

Seinen krönenden Abschluss findet das STADTRADELN am Sonntag, dem 19. Juni, mit der Fahrradsternfahrt nach Hamburg. Zum 27. Mal rollen Tausende Radfahrende von überall aus der Metropolregion in die Hansestadt. Wer dabei sein möchte, kommt um 10:30 Uhr zum Rathaus Uetersen oder um 11:00 Uhr zum Bahnhof Tornesch. Auch diese Radtour ist als Demo angemeldet und wird von der Polizei begleitet. Den Routenplan mit allen Abfahrtzeiten findet ihr bei Mobil ohne Auto Nord e.V., die Veranstalter der diesjährigen Sternfahrt sind.


Thorsten Mann

„Gib einem Menschen einen Fisch, und er kann sich einen Tag ernähren. Lehre einem Menschen das Fischen, und er kann sich sein Leben lang ernähren. Lehre einem Mann das Radfahren, und er merkt, dass das Fischen ein langweiliger Zeitvertreib ist.“ – Desmond Tutu

Du möchtest unsere Aktion „Fahrräder für Geflüchtete“ unterstützen oder suchst selbst ein Fahrrad?

X